Basel 2024

4. Demenz Meet Basel1. Juni 2024

Tickets
Jetzt Ticket buchen!

Impulse, Inspiration und Information rund um Demenz

Herzlich willkommen zum Demenz Meet Basel 2024. In diesem Jahr richten wir unseren Fokus auf: Begegnung, Austausch und Vernetzung. Wir gestalten einen wertvollen Raum, der von Mitgefühl, Wissen und gegenseitiger Unterstützung geprägt ist.

Erfahrungen austauschen und erleben: «Ich bin nicht allein!», abends mit einem erfüllten Herz nach Hause gehen, einem genährten Bauch und dem guten Gefühl: Heute war ein wertvoller Tag! Dies ist unsere Motivation. Wir wünschen uns für diesen Tag eine unkomplizierte und lebendige Zusammenkunft von Menschen mit Demenz, ihren Angehörigen und Fachleuten.

Sei dabei und melde dich für einen gemeinsamen Tag mit bereichernden Begegnungen an. Ein Tag mit einer informativen Piazza, spannenden Diskussionspanels, inspirierenden Impulsen, hilfreichen Gesprächsinseln und berührenden Demenz Geschichten.

Wir freuen uns auf Euch.

#demenzmeetbasel

Mitwirkende & Speakers

Claudia Schneider 2023

Claudia Schneider 2023

OK Demenz Meet Basel, Pflegefachfrau

Claudia Schneider 2023

OK Demenz Meet Basel, Pflegefachfrau

Claudia Schneider ist Pflegefachfrau. Sie hat sich in vielen Bereichen des Gesundheitswesens weitergebildet und war im Bereich Pflege und Management tätig, die letzten 7 Jahre als Pflegeberaterin in der Gemeinde Riehen mit Schwerunkt Angehörigenberatung.  Aktuell ist sie in der Angehörigen Betreuung ihrer Mutter und ihres Partners tätig.

Es ist ihr ein Anliegen ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiterzugeben, so dass Betroffene und Angehörige mit ihren Ressourcen den Alltag bewältigen und Lebensqualität für sich schaffen können.

Simone von Känel

Simone von Känel

OK Demenz Meet Basel, Leiterin einer Angehörigengruppe Alzheimer beider Basel

Simone von Känel

OK Demenz Meet Basel, Leiterin einer Angehörigengruppe Alzheimer beider Basel

Dipl. Pflegefachfrau, DAS in Lebensgestaltung und Demenz, MAS Gerontologie

Rahmenvergolderin (Kunstgewerbeschule Bern)

Pflegedienstleitung Pflegewohnheim St. Christophorus, 10 Jahre Beraterin bei der Alzheimer beider Basel

Kundenberaterin bei Home Instead

Pensioniert, Marktverkäuferin am Lindenplatzmarkt in Allschwil und Leiterin einer Angehörigengruppe bei Alzheimer beider Basel

 

Chantal Candrian

Chantal Candrian

Leitung Fachberatung, Home Instead Seniorendienste & OK Demenz meet Basel

Chantal Candrian

Leitung Fachberatung, Home Instead Seniorendienste & OK Demenz meet Basel

Seit bald 10 Jahren bin ich bei Home Instead für die Beziehungsarbeit mit unseren Partnern zuständig. Wir nutzen die Synergie, damit die Senioren und deren Angehörigen mit möglichst viel Lebensqualität lange in ihrem Zuhause sein dürfen. Miteinander gelingt uns dies. Auch im Bereich Demenz, welcher mich schon lange begleitet.

Aufmerksam zuhören, Bedürfnisse erkennen, gemeinsam Lösungen finden, Sparringpartnerin sein, Verbindungen herstellen – dies lässt mich aufblühen.

Mathieu Jaus

Mathieu Jaus

OK Demenz Meet Basel, Präsident des Verwaltungsrates Copartner Revision AG

Mathieu Jaus

OK Demenz Meet Basel, Präsident des Verwaltungsrates Copartner Revision AG

Mathieu Jaus ist bei der Copartner Revision AG in Basel tätig. Mit der Erfahrung aus 30 Jahren Wirtschaftsprüfung, Verwaltungsratsmandaten und Beratungsaufgaben fokussiert er sich in seinen Engagements auf die ganzheitliche Begleitung unternehmerischer Veränderungsprozesse.

Nebenberuflich ist Mathieu in den verschiedensten Gremien tätig und engagiert sich für die kulturellen, sportlichen und sozialen Belange in Basel und der Region.

Fredi Buchmann

Fredi Buchmann

Präsident HumorCare und privater Begegnungsclown « FRIDOLIN «, Verein HumorCare Schweiz

Fredi Buchmann

Präsident HumorCare und privater Begegnungsclown « FRIDOLIN «, Verein HumorCare Schweiz

Dipl. Sozialpädagoge FHS, pensioniert, Clown Ausbildung bei Yve Stöcklin Basel, Ehemaliger Aktiv-Clown beim Trägerverein « Huusglön «. Diverse Weiterbildungskurse für Clown-Arbeit und Fachtagungen im Bereich Demenz. Mein Motto:  « Humor kennt kein Alter und ist der Schwimmring des Lebens ! «     

Michael Jeup

Michael Jeup

Gitarrenduo Jeup - Rüegg

Michael Jeup

Gitarrenduo Jeup - Rüegg

Vor etwa 40 Jahren zog Michael, aus Detroit, USA stammend, in die Schweiz, wo er bis heute wohnt. Er lernte den Basler Christoph kennen, der auch Gitarre studiert hatte und der ähnliche stilistische Musikvorlieben hatte. Sie unterrichteten beide am Lehrerseminar, später Pädagogische Hochschule der Nordwestschweiz genannt, ebenso an der Musikakademie Basel, dem Gymnasium Liestal und an anderen Orten.

Neben der pädagogischen Arbeit spielten die beiden ab und zu Konzerte im Duo, solo oder in anderen Besetzungen. Im Jahre 2023 folgte die Erarbeitung von zwölf Liedern aus der Winterreise von Franz Schubert in einer Bearbeitung für Tenor und zwei Gitarren. Im Januar und Februar 2024 wurde dieser Liederzyklus in Riehen, Basel und Liestal höchst erfolgreich aufgeführt.

Zahlreiche andere Projekte fanden statt und weitere werden sehr wahrscheinlich folgen.

Marianne Georg

Marianne Georg

Gerontologin & Pflegepädagogin

Marianne Georg

Gerontologin & Pflegepädagogin

Rentnerin in Vollzeit. Erfahrungen im Umgang mit demenzkranken Personen und ihren Angehörigen: Leitung Angehörigen-Gesprächsgruppen von Alzheimer beider Basel, Tochter einer Mutter mit Alzheimer-Demenz. Berufliche Erfahrung als Pflegefachfrau, als Lehrerin in Pflege Aus-/Weiterbildung in Deutschland, BS, BL und AG, im Studium Gerontologie in Bern.

Flurina Manz

Flurina Manz

Sozialarbeiterin/Geronotologin, Basler Wirrgarten

Flurina Manz

Sozialarbeiterin/Geronotologin, Basler Wirrgarten

Ich arbeite seit sieben Jahren auf der Beratungsstelle des Basler Wirrgarten.

In diesen Jahren habe ich immer mehr Menschen kennengelernt, die schon vor dem Pensionsalter an einer Demenz erkrankt sind. Das hat mich sehr beeindruckt und mich motiviert, im Atrium neue Unterstützungsangebote zu entwickeln. Wir haben gemeinsam mit den Betroffenen zuerst eine Gesprächsgruppe, dann eine Wandergruppe und nun auch einen Tagestreff, das Atrium Jung, geschaffen. Ich selbst unterstütze die Angehörigen in der Beratungsstelle.

Marc Sollberger

Marc Sollberger

Leiter a.i. Memory Clinic / Prof. Dr. med. Memory Clinic UAFP

Marc Sollberger

Leiter a.i. Memory Clinic / Prof. Dr. med. Memory Clinic UAFP

Prof. Dr. med. Marc Sollberger ist Facharzt für Neurologie. Er ist Abteilungsleiter a. i.  der Memory Clinic der Universitären Altersmedizin FELIX PLATTER und Oberarzt der Neurologischen Klinik des Universitätsspitals Basel. Er hat an der Universität Bern studiert, an der Universität Basel promoviert und nach einem Post-Doc Training im Memory and Aging Center der Universität von San Francisco an der Universität Basel habilitiert und professoriert. Sein Forschungsschwerpunkte liegen in der Entwicklung von Instrumenten zur Erfassung sozial-kognitiver Fähigkeiten bei Personen mit kognitiven Störungen sowie in der Früherkennung der Verhaltensvariante der frontotemporalen Demenz.

Monika Wiederkehr

Monika Wiederkehr

Leiterin Tagesbetreuung, Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau

Monika Wiederkehr

Leiterin Tagesbetreuung, Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau

Seit mehr als 20 Jahre begleitet mich das Themengebiet Demenz auf meinem Weg. In verschiedenen Funktionen und Aufgaben durfte ich viele Erfahrungen sammeln. Das Thema Belastung und Entlastung im Kontext der betreuenden und pflegenden Angehörigen liegt mir dabei sehr am Herzen. Für sie Individuelle und bedürfnisorientierte Angebote zu ermöglichen, gehört zusammen mit meinem Team zu einer unserer wichtigsten Aufgaben

Irene Burri

Irene Burri

Siedlungs- und Wohnassistentin, Gemeindeverwaltung Riehen, Fachstelle Alter

Irene Burri

Siedlungs- und Wohnassistentin, Gemeindeverwaltung Riehen, Fachstelle Alter

Seit fünf Jahren berate und begleite ich als Mitarbeiterin der Fachstelle Alter ältere Menschen beim Wohnen zu Hause. Gemeinsam mit den älteren Menschen und deren Angehörigen die passende Unterstützung zu finden, braucht Kreativität und das Wissen um die vielfältigen Angebote. Aufsuchend, ressourcen- und lebensweltorientiert gemeinsam das Wohnen zu Hause auch im hohen Alter zu ermöglichen ist eine erfüllende Aufgabe.

Die Annahme von Unterstützungen und Dienstleistungen ist immer mit Fragen nach den Kosten verbunden. Möglichkeiten und Grenzen der Finanzierung aufzuzeigen, ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit.

Beim Wandern, Stricken und Backen hole ich mir Energie, damit ich mein Interesse für die Lebensgeschichten und Lebenswelten der älteren Menschen sowie meine Empathie leben kann.

Susanne Salvi

Susanne Salvi

Angehörige

Susanne Salvi

Angehörige

Ich bin Geschäftsleiterin meiner eigenen Firma, Mutter von Zwillingsmädchen und Angehörige demenzbetroffener Eltern. Die im Alltag auftauchenden Fragen um Fürsorge und/oder Bevormundung im Zusammenhang mit dem Thema Demenz kenne ich gut.

Mein Vater ist im vergangenen Jahr verstorben (Diagnose LKD erhalten im Jahr 2018). Mutters Diagnose Alzheimer folgte 2020

Jens Seibold

Jens Seibold

Pflegender Angehöriger

Jens Seibold

Pflegender Angehöriger

Die Fotografie ist eines meiner Hobbies.

Ich freue mich wiederum das Demenz Meet Basel 2024 unterstützen zu können und schöne und bewegende Moment festzuhalten.

Durch die Parkinson Krankheit meiner Mutter war ich vor vielen Jahren selbst pflegender Angehöriger.

Seraina Degen

Seraina Degen

Moderation

Seraina Degen

Moderation

Seraina Degen (1986), in Niederdorf/BL aufgewachsen und wohnhaft in Basel, arbeitet hauptberuflich als Sportredaktorin für Radio und Fernsehen SRF mit Fachgebiet Frauenfussball. Sie ist Co-Autorin des Buches «Vorbild und Vorurteil. Lesbische Spitzensportlerinnen erzählen». Zudem schreibt die Baselbieterin Kolumnen und Beiträge für verschiedene Magazine und moderiert Anlässe – unter anderem das Demenz Meet 2022 und 2023 in Basel.

Sonja Traxel

Sonja Traxel

Angehörige, Systemischer Coach

Sonja Traxel

Angehörige, Systemischer Coach

Meine Mutter bekam im Alter von 77 die Diagnose beginnende Demenz. Drei Jahre später hat eine schwere Hirnblutung die Situation drastisch verschlimmert. Ich habe Fortbildungen im Bereich Demenz gemacht und verknüpfe mein Wissen mit meinen persönlichen Erfahrungen. Ich stellte fest, dass das Thema mein 2020 gegründetes Unternehmen FRIDA® – von innen stark und meine Arbeit als Systemischer Coach & Berater und als Dozentin und Persönlichkeitsentwicklung sehr gut ergänzt, denn es geht bei mir immer um Bewusstseinsarbeit.

Mit Seminaren, Vorträgen und Einzelcoachings möchte ich anderen Angehörigen im Hinblick auf Empathie, Kommunikation, Resilienz und Selbstfürsorge den Umgang mit Menschen mit Demenz erleichtern. Seit 2023 leite ich eine Selbsthilfegruppe für Angehörige.

Website: https://frida-seminar.de/

Katrin Fritz

Katrin Fritz

Projektmanagerin, Home Instead Seniorenbetreuung

Katrin Fritz

Projektmanagerin, Home Instead Seniorenbetreuung

Was gibt es Schöneres als das zu tun, was einen erfüllt und glücklich macht? Dieser Leitspruch von Katrin Fritz beschreibt ihr engagiertes Tun seit fast 30 Jahren im Bereich der Seniorenbetreuung. Als Unternehmerin war sie massgeblich am Aufbau von Home Instead Seniorenbetreuung in der Schweiz beteiligt, führte hier ein Unternehmen mit 250 Mitarbeitenden und spezialisierte sich theoretisch u. a. an der Universität in Zürich und Höheren Fachschule für Sozialpädagogik Luzern, sowie praktisch auch international auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz. Lebensqualität für Menschen mit Demenz und deren Angehörige ist möglich. Davon ist sie überzeugt und dafür engagiert sie sich vielfältig voller Hingabe, Herz und Verstand.

Susanne Frank

Susanne Frank

Gerontologin MAS, Inhaberin der Akademie für Mäeutik Schweiz

Susanne Frank

Gerontologin MAS, Inhaberin der Akademie für Mäeutik Schweiz

Obwohl ich studiert habe, ist es mir ein Anliegen, dass Wissen in der praktischen Umsetzung alltagstauglich ist.

Gerade wenn wir den ganzen Tag, am Abend und vielleicht auch während der Nacht wenige oder keine Erholungsphasen haben, braucht es die persönliche Überzeugung «Ich schaf(f) das!» Mit leichten Körperübungen in Verbindung mit Humor führen uns anschauliche Bilder und fröhliche Texte (von Dr. med. Claudia Croos-Müller) zu mehr Lebenspower.

Christoph Rüegg

Christoph Rüegg

Gitarrenduo Jeup - Rüegg

Christoph Rüegg

Gitarrenduo Jeup - Rüegg

Vor etwa 40 Jahren zog Michael, aus Detroit, USA stammend, in die Schweiz, wo er bis heute wohnt. Er lernte den Basler Christoph kennen, der auch Gitarre studiert hatte und der ähnliche stilistische Musikvorlieben hatte. Sie unterrichteten beide am Lehrerseminar, später Pädagogische Hochschule der Nordwestschweiz genannt, ebenso an der Musikakademie Basel, dem Gymnasium Liestal und an anderen Orten.

Neben der pädagogischen Arbeit spielten die beiden ab und zu Konzerte im Duo, solo oder in anderen Besetzungen. Im Jahre 2023 folgte die Erarbeitung von zwölf Liedern aus der Winterreise von Franz Schubert in einer Bearbeitung für Tenor und zwei Gitarren. Im Januar und Februar 2024 wurde dieser Liederzyklus in Riehen, Basel und Liestal höchst erfolgreich aufgeführt.

Zahlreiche andere Projekte fanden statt und weitere werden sehr wahrscheinlich folgen.

Programm

08.45 - 09.15 Uhr

Ankommen, Einchecken, sich ein Platz suchen
Moderation Seraina Degen

09.15 - 09.20 Uhr

Begrüssung & Kennenlernen
Moderation Seraina Degen

Seraina Degen
Seraina Degen
Seraina Degen
Moderation
09.20 - 09.40 Uhr

Mutmachgeschichten
Menschen mit Demenz und Angehörige geben persönliche Einblicke, erzählen von Aha-Momenten und machen Mut. Weitere Redner:innen werden zeitnah bekannt gegeben.

Susanne Salvi
Susanne Salvi
Susanne Salvi
Angehörige
Flurina Manz
Flurina Manz
Flurina Manz
Sozialarbeiterin/Geronotologin, Basler Wirrgarten
09.40 - 09.50 Uhr

Slow-networking Kennenlernen, Kontakt, sich gegenseitig vorstellen

9.50 - 10.20 Uhr

Das Gehirn
…. ein Wollknäuel und was auch du über Demenz wissen solltest

Sonja Traxel
Sonja Traxel
Sonja Traxel
Angehörige, Systemischer Coach
10.20 - 10.30 Uhr

Kurzvorstellung Piazza

Seraina Degen
Seraina Degen
Seraina Degen
Moderation
10.30 - 11.00 Uhr

Pause
Reden, Verweilen, Vernetzen

11.00 - 12.00 Uhr

Gesprächsinseln
Wissenswertes in einer Form von Gesprächsinseln oder Rundgängen dürfen erlebt und erfahren werden. Du entscheidest, was für dich spannend ist.

11.00 - 12.00 Uhr

Gesprächsinsel 1: Rundgang ``Kopf hoch``
Humorvoller Bewegungsrundgang

Susanne Frank
Susanne Frank
Susanne Frank
Gerontologin MAS, Inhaberin der Akademie für Mäeutik Schweiz
11.00 - 12.00 Uhr

Gesprächsinsel 2: Demenzparcour

Sylvia Schreiber
Sylvia Schreiber
Sylvia Schreiber
Fachfrau Betreuung
11.00 - 12.00 Uhr

Gesprächsinsel 3: Finanzierung - welche Optionen gibt es?
Sozialarbeiterin Irene Burri der Gemeinde Riehen zeigt auf, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt

Irene Burri
Irene Burri
Irene Burri
Siedlungs- und Wohnassistentin, Gemeindeverwaltung Riehen, Fachstelle Alter
11.00 - 12.00 Uhr

Gesprächsinsel 4: Entlastung für pflegende Angehörige
Monika Wiederkehr, Tagesstätte Frick und Marianne George (Alzheimer beider Basel) zeigen auf, wie man pflegende Angehörige entlasten kann.

Monika Wiederkehr
Monika Wiederkehr
Monika Wiederkehr
Leiterin Tagesbetreuung, Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau
Marianne Georg
Marianne Georg
Marianne Georg
Gerontologin & Pflegepädagogin
12.00 - 13.30 Uhr

Mittag
Essen, Piazza, Verweilen, Vernetzen

13.30 - 14.00 Uhr

Es klopft an der Türe…
Wir wollen alle alt werden, aber niemand will alt sein.
Was heisst eigentlich alt und was machen wir, wenn Krankheiten, wie Demenz an die Tür klopfen?
Wir haben die Wahl behauptet Katrin Fritz und nimmt Sie mit auf eine inspirierende Reise.

Katrin Fritz
Katrin Fritz
Katrin Fritz
Projektmanagerin, Home Instead Seniorenbetreuung
14.00 - 14.30 Uhr

Stelle deine Frage
Stellen deine Fragen an Katrin Fritz und Prof. Dr. med. Mark Sollberger.

Marc Sollberger
Marc Sollberger
Marc Sollberger
Leiter a.i. Memory Clinic / Prof. Dr. med. Memory Clinic UAFP
Katrin Fritz
Katrin Fritz
Katrin Fritz
Projektmanagerin, Home Instead Seniorenbetreuung
14.30 - 14.50 Uhr

Jung und betroffen
Jung von Demenz betroffen – Erfahrungen eines Betroffenen und deren Angehörigen in Begleitung von Fachpersonen und deren Angebote.
Balz Härdi (Betroffener), Vilma Härdi (Angehörige), Regine Wyss (Co-Angebotsleiterin Atrium Jung) und ich (Co-Projektleiterin Atrium Jung)

Flurina Manz
Flurina Manz
Flurina Manz
Sozialarbeiterin/Geronotologin, Basler Wirrgarten
14.50 - 15.10 Uhr

Pause
Piazza, Glacé, Vernetzen

15.15 - 15.50 Uhr

Gesprächsinseln
Wissenswertes in einer Form von Gesprächsinseln oder Rundgängen dürfen erlebt und erfahren werden. Du entscheidest, was für dich spannend ist.

15.15 - 15.50 Uhr

Gesprächsinsel 1: Rundgang ``Kopf hoch``
Humorvoller Bewegungsrundgang

Susanne Frank
Susanne Frank
Susanne Frank
Gerontologin MAS, Inhaberin der Akademie für Mäeutik Schweiz
15.15 - 15.50 Uhr

Gesprächsinsel 2: Demenzparcour

Sylvia Schreiber
Sylvia Schreiber
Sylvia Schreiber
Fachfrau Betreuung
15.15 - 15.50 Uhr

Gesprächsinsel 3: Finanzierung - welche Optionen gibt es?
Sozialarbeiterin Irene Burri der Gemeinde Riehen zeigt auf, welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt

Irene Burri
Irene Burri
Irene Burri
Siedlungs- und Wohnassistentin, Gemeindeverwaltung Riehen, Fachstelle Alter
15.15 - 15.50 Uhr

Gesprächsinsel 4: Entlastung für pflegende Angehörige
Monika Wiederkehr, Tagesstätte Frick und Marianne George (Alzheimer beider Basel) zeigen auf, wie man pflegende Angehörige entlasten kann.

Monika Wiederkehr
Monika Wiederkehr
Monika Wiederkehr
Leiterin Tagesbetreuung, Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Aargau
Marianne Georg
Marianne Georg
Marianne Georg
Gerontologin & Pflegepädagogin
15.50 - 16.10 Uhr

Gute Demenzgeschichte
Mit Leichtigkeit ein schweres Thema zum Ausklingen bringen. Weitere Speaker werden zeitnah bekanntgegeben.

Christoph Rüegg
Christoph Rüegg
Christoph Rüegg
Gitarrenduo Jeup - Rüegg
Michael Jeup
Michael Jeup
Michael Jeup
Gitarrenduo Jeup - Rüegg
16.10 - 16.25 Uhr

Abschluss
Verabschiedung durch OK demenz meet Basel

Mathieu Jaus
Mathieu Jaus
Mathieu Jaus
OK Demenz Meet Basel, Präsident des Verwaltungsrates Copartner Revision AG
16.25 - 17.00 Uhr

Apéro & Ausklang

Christoph Rüegg
Christoph Rüegg
Christoph Rüegg
Gitarrenduo Jeup - Rüegg
Michael Jeup
Michael Jeup
Michael Jeup
Gitarrenduo Jeup - Rüegg

Interessiert an einem Stand?

Auf der Piazza gibts Stände, an denen Demenzplayer ihre Angebote gegen einen Unkostenbeitrag präsentieren können. Interessiert? Nimm mit uns Kontakt auf: bs@demenzmeet.ch

CURAdomizil AG, Ihre Spitex

CURAdomizil AG, Ihre Spitex in der Nordwestschweiz… in guten Händen
Für Senioren und Menschen mit Unterstützungsbedarf sind wir seit über 12 Jahren vertrauensvoller und professioneller Partner, wenn es um Pflege, Betreuung, Haushalt, Hilfe bei Demenz und Nachtdienst geht. Krankenkassen-Anerkennung (AG, BL, BS, SO)

zur Webseite

Basler Wirrgarten

Der Basler Wirrgarten ist eine nationale Referenzinstitution im Themenfeld Demenz. Wir sind mit den Auswirkungen und Folgen der Erkrankung vertraut und überzeugt, dass eine gute Lebensqualität mit der passenden Unterstützung weiterhin möglich ist. Mit einer breiten Palette an innovativen Angeboten und hoher fachlicher Qualität setzt sich unser Team kontinuierlich für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ein.

Sie finden bei uns:

  • Lösungsorientierte Beratung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen (gratis)
  • Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz
  • Wandergruppen für Menschen mit Demenz
  • Spezielle Angebote für jung- und frühbetroffene Menschen mit Demenz
  • Konzerte und Tanznachmittage für Menschen mit Demenz und Angehörige
  • Schulungen für Angehörige
  • Gesprächsgruppe für Angehörige FTD
  • Möglichkeiten für Freiwilliges Engagement

Basler Wirrgarten

061 685 91 98

info@wirrgarten.ch

www.wirrgarten.ch

Wir sind für Sie da. Engagiert und kompetent.

 

Alzheimer beider Basel

In den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft ist Alzheimer beider Basel die erste Adresse, wenn es darum geht, Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zu unterstützen. Alzheimer beider Basel steht in enger Zusammenarbeit mit der Memory Clinic Basel. Diese Nähe garantiert eine hohe fachliche Qualität auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft.

Der durch die Demenz zu erwartende Verlust der Autonomie und die zunehmende Hilfsbedürftigkeit machen Angst und verändern die Beziehungen zwischen allen Beteiligten. Alzheimer beider Basel unterstützt und begleitet seit über 30 Jahren Menschen, die diesen Weg gehen müssen. Alzheimer beider Basel berät und schult Angehörige, damit ihnen die Bewältigung des Alltags leichter fällt.

Alzheimer beider Basel bietet kostenlose und umfassende Beratung rund um Fragen der Demenz,

deren Diagnosestellung und Krankheitsverlauf, für betroffene Familien, ihr soziales Umfeld und für Fachpersonen.

Kostenlose Beratung Terminvereinbarung
061 326 47 94
beratung@alzbb.ch

Spitex Basel

Hier geht es zur Webseite

Home Instead

Home Instead Seniorenbetreuung ist ein vertrauensvoller und professioneller Partner für Senioren, um die Lebensqualität im eigenen Zuhause zu verbessern. Das Angebot umfasst die Alltagsbetreuung, Hilfe im Haushalt, Begleitung ausser Haus bis hin zur Grundpflege.

Home Instead versteht sich als Demenz-Spezialist und ist besorgt, für jeden Kunden eine individuell passende Lösung zu finden. Damit die fürsorgliche Betreuung im eigenen Zuhause gewährleistet ist, werden die Mitarbeitenden explizit ausgebildet.

Posso

Posso vertreibt innovative Hilfsmittel in der Schweiz. Gründer Fabian Neubauer, der seit seiner Geburt in seiner Bewegung eingeschränkt ist, erzählt:

»’Posso‘ ist italienisch für ‚ich kann‘. Durch meine innovativen Hilfsmittel sind Betroffene eigenständiger und können mehr aus ihrem Leben machen. Das Motto meiner Firma lautet: Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Im Mai 2020 ist mein Webshop mit innovativen Produkten lanciert worden. Inzwischen konnte ich mein Sortiment an Hilfsmitteln für Menschen mit Demenz ausbauen. So habe ich beispielsweise interaktive Roboterkatzen und -hunde in meinem Sortiment, welche die Einsamkeit und Isolation von Menschen mit Demenz lindern.«

Obesunne

In der Obesunne werden 122 betagte Menschen stationär im Pflegeheim in ihrem letzten Lebensabschnitt gepflegt und betreut. Davon leben 29 demenzbetroffene Personen im spezialisierten Wohnbereich «Rägeboge». Weitere Angebote: Tages- und Nachtangebot (365 Tage möglich), eigene Hausarztpraxis, 98 Alterswohnungen, öffentliches Restaurant sowie weitere Dienstleistungen. Die Obesunne wurde 1963 gegründet und ist mit rund 180 Mitarbeitenden einer der grössten Arbeitgeber in Arlesheim.

Hotel ODELYA

Missionsstrasse 21, 4055 Basel

Routenplaner

Partner

Partner Demenz Meet Basel

Für ihre wertvolle und grosszügige Unterstützung danken wir unseren Partnern von Herzen!

Häufig gestellte Fragen

Tausch dich auch
online aus

Besuche uns auf unserer Facebook-Seite!

Zudem unterhalten wir auf Facebook drei geschlossene Gruppen für den persönlichen Erfahrungsaustausch: Alzheimer, frontotemporale Demenz und Lewy Body Demenz. Nur Mitglieder können lesen, schreiben, kommentieren. Ob aktive Ratgeberin oder stiller Mitleser – tritt bei!

Persönliche Fragen?

Gerne helfen wir dir weiter.

Organizers DM Basel: bs@demenzmeet.ch

Weitere Meets

Wien 2024

27. Juni 2024

Zürich 2024

24. August 2024

Linz 2024

5. September 2024